STIL

«Guter Stil
ist für mich
authentisch
und natürlich.
Eigenständigkeit
macht sympa-
thisch.»


Andreas Bechtiger,
Designer


Merkmale STIL

 

Andreas Bechtiger arbeitete nach dem Studienabschluss an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Zürich für den bekannten Designer Stefan Zwicky, bevor er in St.Gallen ein eigenes Atelier gründete. Für seine filigranen Leuchten und Möbel wurde er bereits mehrfach ausgezeichnet.

ist kein stil auch stil,
Andreas Bechtiger?

Wie ist Ihre Wohnung eingerichtet?
So, dass wir uns zuhause wohl fühlen, Möbel die uns teilweise schon lange begleiten, Emotionen in uns wecken und Geschichten erzählen. Wir wohnen in einem alten Haus, in welchem früher ein Restaurant war. Unser Esstisch ist ein alter «Beizentisch» der zum Inventar gehörte, ein Sofa, das ich für meine damalige Freundin und heutige Frau geplant und umgesetzt habe, einer der ersten Eggchairs von Arne Jacobsen, den wir in unserer Polsterei aufgefrischt haben und auch Kunst, zu der wir eine enge persönliche Beziehung haben, bereichert unser Wohnen.Die Qualität und Langlebigkeit der Einrichtungsgegenstände sind mir wichtig. 

   Ihr Leben handelt von Design und Stil. War das schon immer so?
Als Produktegestalter und Innenarchitekt setze ich mich täglich mit der Gestaltung von Produkten und Räumen auseinander. Ich bin geprägt von ästhetischen und qualitativ hochwertigen Dingen des Lebens, weil bereits mein Grossvater als selbständiger Sattler sowie meine Eltern, die eine Polsterei und Vorhangwerkstatt betreiben, mir das mit auf den Weg gaben. Meine Ausbildung als Hochbauzeichner und mein Studium als Produktedesigner haben diese Prägung zusätzlich bereichert und erweitert.

Was bedeutet Stil für Sie persönlich?
Stil kann gut oder schlecht sein und ist aus jeder Perspektive wieder etwas anderes. Guter Stil ist für mich authentisch und natürlich. Eine gesunde Eigenständigkeit ist mir sympathisch, auch wenn es nicht unbedingt mein persönlicher Stil ist.

Wie leben Sie Stil?
Es ist nicht einfach, sich selbst einzuschätzen. Aber ich versuche immer, mich selbst zu sein und möchte authentisch wirken. Mit klarem, offenem und interessiertem Verstand klar zu handeln.

Gibt es Stilsünden? Ist kein Stil auch Stil?
Ich glaube kein Stil gibt es nicht. Eher dann schlechten Stil. Doch hat uns die Mode gelehrt, dass auch schlechter Stil plötzlich wieder «hip» sein kann. Oft fällt uns das auf, wenn wir beispielsweise alte Filme anschauen. Heute fällt uns das manchmal nicht auf. Erst wenn die Zeit vergangen ist, wundern wir uns über die visuellen «Sünden». 

Wie wirkt sich guter Stil auf die Persönlichkeit aus?
Ich bin der Überzeugung, dass passende Raumgestaltung unsere Lebensweise bereichert und uns im negativen Fall blockiert. Unterschwellig berührt uns die Gestaltung mehr als wir erahnen. In unserer meist hektischen Zeit können wir die Dinge nicht immer verarbeiten. Umso wichtiger ist es ein Zuhause vorzufinden, das uns Ruhe und Geborgenheit vermittelt.

PROJEKT / ARCHITEKTUR
RLC Immoprojekt AG
Thalerstrasse 10, 9424 Rheineck

t 071 886 17 17
f 071 886 17 00
rlc@rlc.ch
www.rlc.ch
BAUHERRSCHAFT
St.Galler Pensionskasse
Rosenbergstrasse 52, 9001 St. Gallen

liegenschaften@sgpk.ch
www.sgpk.ch
VERMIETUNG WOHNUNGEN
St.Galler Pensionskasse
Immobilienanlagen
Elvira Zellweger
t 058 228 77 86
liegenschaften@sgpk.ch
VERMIETUNG GEWERBE
St. Galler Pensionskasse
Immobilienanlagen
Wolfgang Federer
t 058 228 77 80
liegenschaften@sgpk.ch
PRIVATPFLEGE / Service
SPIRIG & PARTNER PRIVATPFLEGE GmbH
Widnauerstrasse 4, 9435 Heerbrugg

t 071 888 67 76
spirig-partner@bluewin.ch
www.spirig-privatpflege.ch